Illertissen – Drei Verletzte mit Rauchvergiftung nach Brand

Lkrs. Neu-Ulm/Illertissen + 06.12.2012 + 12-2875

06-12-2012 brand illertissen wis new-facts-eu

Ein auf dem Herd vergessener Topf war nach bisherigen Erkenntnissen der Auslöser für einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei
Eine 76-jährige Frau hatte den Topf auf den eingeschaltenen Herd gestellt und danach das Zimmer zum telefonieren verlassen. Offensichtlich durch das Gespräch abgelenkt wurde sie auf den Topf erst wieder aufmerksam nachdem sie eine Rauchentwicklung bemerkte. Die Frau verständigte daraufhin ihre Angehörigen die in dem gleichen Gebäude wohnten und verließ die Wohnung.

Durch die alarmierte Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da es zwischenzeitlich jedoch zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war wurde die Wohnung sowie das komplette Treppenhaus durch die Rauchentwicklung stark in Mitleidenschaft gezogen. Die 76-jährige Frau sowie zwei weitere Bewohner des Gebäudes wurden wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, Eine vierte Person verweigerte die Behandlung. Derzeit wird von einem Schaden von bis zu 80.000 Euro ausgegangen.

Foto: wis

 

Anzeige