Illertissen – Dieseldiebstähle geklärt – Täer festgenommen

Lkrs. Neu-Ulm/Illertissen | 31.05.2012 | 12-1172

polizeiauto-55Im Laufe des Monats April 2012 kam es auf dem Gelände einer Firma in Illertissen zu vermehrten Dieseldiebstählen an Lkw. Insgesamt wurden in dem Zeitraum ca. 1.200 Liter entwendet. In Eigenregie wurde durch den Geschädigten eine mobile Überwachung der Lkw installiert. Mitte Mai schlug die Überwachung an und der Geschädigte traf auf dem Parkplatz auf zwei Täter an, im Alter von 18 bis 20 Jahre. Als er auf das Betriebsgelände kam flüchteten sie mit einem Kombi (Kastenwagen) in Richtung Dietenheim, Lkrs. Alb-Donau-Kreis. Auf der Flucht warf einer der Täter einen gefüllten Kanister vor das verfolgende Fahrzeug. Der Pkw musste ausweichen um einen Zusammenstoß mit dem Kanister zu vermeiden. Zwischenzeitlich wurde die Polizei informiert. An der Einmündung Zähringer Straße – Zubringer S 2018 kam es zum Kontakt zwischen Flüchtenden und dem Geschädigten.

Hierbei konnte die Zeugin die Personen erkennen. Anschließend flüchtete der Kastenwagen in Richtung Stadtmitte. Der Kastenwagen wurde im Stadtgebiet abgestellt und die Täter wechselten auf einen Pkw. Dieser Pkw wurde dann im Stadtgebiet angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug saßen zwei männliche Personen mit frischen Dieselanhaftungen. Die Geschädigte erkannte mit Sicherheit einen der beiden Festgenommen. Es erfolgte anschließend eine Wohnungsdurchsuchung, die jedoch negativ verlief. Einer der Täter führte dann eine Streife zu einem Walddepot im würrttembergischen Gebiet zwischen Dietenheim und Wain. Dort wurden mehrere Kanister mit Diesel, ca. 80 bis 100 Liter, vorgefunden. Gleichzeitig wurde dort eine Pumpe und Schlauchmaterial aufgefunden. Beide standen bereits im Verdacht seit einigen Wochen Dieseldiebstähle im Bereich der Polizeiinspektion Illertissen und Bereich Kirchdorf, Polizeiposten Ochsenhausen, begangen zu haben. Die Ermittlungen dauern noch an.

Anzeige