Illertissen-Bellenberg – Zwei Pkw-Aufbrecher festgenommen – 15000 Euro Diebsgut sichergestellt

Pkw Dieb EinbrecherDank dem Hinweis einer Anwohnerin gelang der Illertisser Polizei die Festnahme zweier Pkw-Aufbrecher. Das Kuriose daran: Die Pkw-Besitzer wussten noch gar nicht, dass ihr Wagen aufgebrochen war.

Freiagnacht, 21.10.2016, gegen 01.30 Uhr, bemerkte die Frau zwei Männer, die gerade im Begriff waren schachtelgroße Gegenstände hinter einer Hecke zu verstecken. Als die Beiden mit ihrem Pkw-Kombi davon fuhren, informierte sie die Polizei.

Sehr schnell stellten die Beamten fest, dass hinter der Hecke hochwertiges Werkzeug abgelegt worden war. Dies konnte in kürzester Zeit einem Pkw-Aufbruch zum Nachteil eines Handwerksbetriebes in unmittelbarer Nähe zugeordnet werden. Wie von der Polizei vermutet, kamen die beiden Männer mit ihrem Fahrzeug etwa zwei Stunden später zurück. Noch bevor die Polizei zugreifen konnte, fuhren die Männer wieder davon. Nach kurzer Nachfahrt konnte der Kombi noch im Ortsbereich gestoppt werden. In ihrem Fahrzeug kamen weitere hochwertige Handwerksgeräte zum Vorschein.

Im Verlauf des Freitagvormittags meldeten sich auch weitere vier Handwerksbetriebe, bei denen aus Geschäftsfahrzeugen verschiedenes Handwerksgerät entwendet worden war. Einen Teil der abhanden gekommenen Geräte hatte die Polizei bereits in dem Kombi der beiden Männer sichergestellt. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 15.000 Euro. Der Sachschaden wird mit etwa 1.000 Euro beziffert. Die beiden polnischen Staatsangehörigen, die erst am Donnerstag nach Deutschland eingereist sind, werden am Samstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Im Einsatz waren neben der Illertisser Polizei auch Beamte der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Neu-Ulm. Die Beamten prüfen nun, ob noch weitere Fahrzeugaufbrüche den beiden Tatverdächtigen zugerechnet werden können.