Illertissen – 15-Jähriger verprügelt – Polizei sucht nach Zeugen und Hinweisen

Blaulicht_Symbolbild_new-facts-eu_BringezuMittwochabend, 06.01.2016, gegen 19.30 Uhr, befand sich ein 15-Jähriger in Tiefenbach, Lkrs. Neu-Ulm, allein zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Nach seinen Angaben wurde der 15-Jährige an der Einmündung Haydnstraße/Rothtalring von drei unbekannten männlichen Tätern grundlos massiv körperlich attackiert. Die Täter schlugen den 15-Jährigen nieder und traten ihn mit Füßen im Bereich des Bauches und Oberschenkel. Danach trugen die Täter das Opfer in die Bubenhauser Straße und legten ihn dort ab. Aufgrund seiner erlittenen Verletzungen konnte der 15-Jährige zunächst nicht weiter nach Hause gehen, so dass er geraume Zeit an der Örtlichkeit verweilte. Erst nachdem der 15-Jährige sich wieder aufrappeln konnte, ging er nach Hause und verständigte die Polizei.

Die drei unbekannten Täter werden von dem 15-Jährigen als ca. 20 Jahre alt und alle als 180 cm groß beschrieben. Alle Täter trugen laut dem 15-Jährigen schwarze Kapuzenjacken und unterhielten sich in deutscher Sprache. Der 15-Jährige erlitt durch die Attacken starke Prellungen und begab sich nach Meldung der Tat in eine Klinik. Zeugen die gestern Abend in Tiefenbach verdächtige Beobachtungen, die mit der angezeigten Tat in Zusammenhang stehen könnten, getätigt haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Illertissen, Telefon 07303/9651-0, in Verbindung zu setzen.