Illerkirchberg – Brand in Autowerkstatt – Schweißarbeiten lösen Brand aus

Lkrs. Alb-Donau/Illerkirchberg + 19.07.2012 + 12-1792

Bei Schweißarbeiten entstand am Donnerstag, 19.07.2012, in einer Illerkirchberger Autowerkstatt ein Brand, der auf das Gebäude übergriff. Nach einer ersten Schätzung liegt der Schaden bei 200.000 Euro.

EinsatzfahrtGegen 10.45 Uhr schweißte der Betreiber einen Gebrauchtwagen. Er verließ die Werkstatt, um sich einem Kunden zu widmen. Kurz darauf drang Rauch aus dem Raum. Der Wagen war in Brand geraten, die Flammen griffen auch auf das Werkstattgebäude über. Auch ein angebautes Lagergebäude und ein Wohnhaus nahmen durch die Flammen und die Hitze Schaden. Verletzt wurde niemand, mit rund 200.000 Euro entstand aber ein beträchtlicher Schaden. Die Feuerwehren aus Unter- und Oberkirchberg sowie Ulm rückten dem Feuer zu Leibe. Vorsorglich wurde auch ein Rettungswagen zum Brandort entsendet.

 

Der Polizeiposten Ulm-Wiblingen ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Anzeige