Illerbachen – Brandschutzübung im Max Wild Verwaltungsgebäude

19-04-2016_Biberach_Berkheim_Illerbachen_Brandschutzuebung_Wild_Feuerwehr_Poeppel20160419_0068

Foto: Pöppel

Am Dienstagabend, 19.04.2016, gegen 16.30 Uhr, schlug im Verwaltungsgebäude der Firma Max Wild in Illerbachen bei Berkheim, Lkrs. Biberach/Riss, die automatische Brandmeldeanlage (BMA) an. Im zweiten Stock im Neubau (Verwaltungsgebäude) war ein Brand ausgebrochen. Alles nur eine Übung, aber mit ernsten Hintergrund. Geschäftsführung und Feuerwehr wollten die bestehenden Brandschutzpläne und -einrichtungen testen.

Die Integrierte Leitstelle Biberach alarmierte die Feuerwehren Berkheim und Erolzheim. Die betrieblichen Evakuierungshelfer der Firma Wild kümmerten sich um die Räumung des Verwaltungsgebäudes. Rund 100 Mitarbeiter mussten ihren Arbeitsplatz verlassen und sich auf dem gekennzeichneten Sammelplatz einfinden. Die Räumung dauerte drei Minuten. Am Evakuierungsplatz wurde dann die Anwesenheit der Mitarbeiter überprüft. Ein Mitarbeiter aus dem zweiten Stock fehlte und zwei weitere hatten sich aufs Dach des Gebäudes gerettet.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Berkheim wurde der Einsatzleiter über die Vermissung einer Person unterrichtet, ebenso über die Personen auf dem Dach. Unter Atemschutz drangen zwei Rettungstrupp der Feuerwehr Berkheim ins Gebäude vor. Die anrückende Feuerwehr Erolzheim wurde durch den Einsatzleiter eingewiesen. Mit der Drehleiter wurde an der Westseite des Verwaltungsgebäude mit der Rettung auf der Dach befindlichen Mitarbeiter begonnen. Der Atemschutzangriffstrupp konnte die vermisste Person im 2. Obergeschoss ausmachen und bergen.

Nach der erfolgreichen Brandbekämpfung wurde das Gebäude mit Hochdrucklüftern rauchfrei gepresst. Einsatzleiter und Geschäftsführung waren mit der Übung zufrieden. Die Brandschutzeinrichtungen funktionieren und auch die Feuerwehraufstellflächen sind entsprechend vorbereitet. Auch die Evakuierungshelfer haben die gestellte Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.