Ildikó von Kürthy hat kein Interesse an Frauenromanen

Leserin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Leserin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Auch wenn Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy selbst Frauenromane schreibt, liest sie persönlich lieber ganz andere Bücher: „Sie interessieren mich nicht. Ich schreibe sie gerne, aber es ist wahrscheinlich so, wie mit selbstgebackenen Plätzchen“, sagte die 46-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). „Da isst man auch die eigenen am liebsten.“

Um sich beim Schreiben zu konzentrieren, suche sie seit ihrem zuletzt veröffentlichtem Buch regelmäßig die Uni-Bibliothek auf: „Für mich war das die Entdeckung schlechthin, weil es da so ruhig ist. Zu Hause bin ich immer abgelenkt: Kühlschrank, Kinder, Bügelbrett, Mann. Ich lasse mich jedoch auch gerne ablenken, deswegen gehe ich seit dem letzten Buch zu den Juristen in die Universität.“ Das sei „ein toller Arbeitsplatz“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige