IKARUS 2018 in Memmingen – Alles Wichtige rundum das Festival und wie es vorwärts geht

20170610_IKARUS_2017_Memmingen_Flughafen_Festival_Rave_Hoernle_new-facts_00126

Foto: Patrick Hörnle

Nur noch wenige Stunden, dann öffnen sich am Donnerstagabend, 07.06.2018, die Tore zu einem gigantischen Festival auf dem ehemaligen Militärflughafen in Memmingen/Memmingerberg. IKARUS 2018 – bunter, schriller, lauter – auf sechs Bühnen werden über 60 Künstler knapp 40.000 Festivalbesucher in Feierlaune versetzen. Den Timetable und alles wichtige findet Ihr hier.

Vieles hat sich zu den vergangenen Jahren geändert. Die Veranstalter haben viele Tipps und Anregungen der Besucher umgesetzt. Natürlich wird auch tagtäglich auf dem Flugehafen Memmingen gebaut, so dass schon durch die Massnahmen einiges immer wieder neu durchdacht werden muss.

#ikarusfestival #bunt_laut_schrill #keeponflying #ikarus2018

Der Zugangsbereich wurde dieses Jahr neu organisiert und verlegt. Die Anzahl der Schleussen wurde aufgestockt, so dass die Warte- und Kontrollzeit zum Betreten des Festivals wesentlich verkürzt werden, ebenso wurde der ganze Bereich mit Trittplatten ausgelegt und befestigt. Von dort aus umschließen rund 50 Kilometer Baunzaun das Gelände und schützt die Besucher. Auf der Teerstraße geht es dann vom östlichen Teil des Flughafens zum Westlichen. Hier beginnt dann der Campingplatz. Auch er wurde vergrößert, damit auch alle Platz finden. Eine Almhütte zu Beginn des Platzes verspricht 24-Stunden-Dauerparty, für diejenigen von Euch, die keinen Schlaf brauchen. Vom Zeltplatz dann weiter in Richtung der Shelter auf der Straße. Hier auf halben Weg 2018-06-04_IKRAUS_Memmingen_Memmingerberg_Flighafen_Airport_Festival_Aufbau_Poeppel_1034könnt ihr rechts in den Wald abbiegen, zur Forest-Stage. Der gesamte Style der Bauten hier ist an die Natur angepasst und beim Bau des ganzen wurde kein einziger Baum verletzt. Hier startet am Donnerstagabend das Megaevent. Dann weiter auf der  Shelter-Straße steht links die Mainstage. Auch sie steht dieses Jahr zum großen Teil auf einer Teerfläche. Sie wird umhüllt von schwarzen Tüchern und Holz. Ihr werdet staunen, wenn sie fertig ist und ihr sie das erste Mal seht. Wenn ihr hier nach rechts abbiegt kommt ihr zum Zirkuszelt, es ist nur knapp 50 Meter von der Mainstage entfernt. Geht ihr von dort aus weiter kommen die Shelter – den Plan für das Gelände findet ihr hier.

Die Wege sind dieses Jahr kurz zu den einzelnen Bühnen – eure Füße werden geschont. Essen und Trinken gibt es ausreichend. Ebenso Duschen und Sanitäreeinrichtungen.

Die Polizei wird auch 2018 eine hohe Präsenz am und um das Festivalgelände zeigen. Es ist damit zu rechnen, dass bei An- und Abreise die Besucher kontrolliert werden. Ein Hauptaugenmerk liegt hier natürlich beim Thema Drogen. Auch auf dem Festivalgelände werden die Beamten durch den Zeltplatz schlendern und den einen oder anderen kontrollieren. Also seid freundlich, es ist einfach die Aufgabe der Polizei. Natürlich legt die Polizei und der Veranstalter ein hohes Augenmerk auf Sicherheit. Dazu wurden für alle Eventualitäten Verkehrungen getroffen. Bitte haltet Euch an die Anweisungen der Sicherheitskräfte.

Über einhundert Rettungskräfte, plus Polizei und Security, sind für Euch da. Sollte es ein medizinisches Problem geben und ihr braucht Hilfe, dann wählt den Notruf 112. Auf dem gesamten Festivalgelände findet ihr Hinweistafeln aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen mit einem roten Kreuz, gebt diese als Standort beim Notruf an, dann wissen die Helfer wohin sie müssen. Stellt jemanden ab, der die Einsatzkräfte auf der Zufahrt einweist, dann geht alles viel schneller. Auch sind über das gesamte Gelände Sanitätsstationen verteilt, prägt sie euch einfach ein.

IKARUS 2018 wird wieder ein gigantisches Ereignis werden, von dem wir das ganze Jahr wieder zehren können – wir wünschen Euch viel Spaß!

 

Hier einige Bilder vom Aufbau am Montag …