IG-BCE-Chef Vassiliadis warnt vor Anhebung des Rentenalters

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Michael Vassiliadis, Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), hat die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters gewarnt. „Das Gerede um die Rente mit 70 ist für Menschen, die Jahrzehnte hart gearbeitet haben, ein Hohn. Die Wahrheit ist doch: Viele Beschäftigte können heute schon das gesetzliche Renteneintrittsalter nicht gesund erreichen“, sagte Vassiliadis der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe).

Er stellte sich hinter die Bundesarbeitsministerin: „Die von Andrea Nahles vorgeschlagene Halteline geht auf jeden Fall in die richtige Richtung. Wir wollen, dass die Beschäftigten auch im Alter ihren Lebensstandard halten können. Dafür muss die Politik das Absinken des Rentenniveaus auf 43 Prozent bis 2030, wie es jetzt Rechtslage ist, verhindern.“ Zur Finanzierung regte er an: „Es gibt die Notwendigkeit und den Spielraum, über eine bessere Altersvorsorge leistungsfähiger Beschäftigter zu sprechen“, sagte Vassiliadis.

Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur