Ichenhausen – Falsche Identitäten aufgedeckt – zwei Serben in Untersuchungshaft

Festnahme150Im Rahmen der sogenannten Behördenfahndung, bei welcher unter anderem Dokumente auf ihre Echtheit hin überprüft werden, deckten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion die wahre Identität eines 29-jährigen und eines 35-jährigen serbischen Staatsangehörigen auf.

Sie gaben sich als vermeintlich slowenische Staatsbürger aus und waren im Besitz einer Reihe von gefälschten Dokumenten. Beide eröffneten jeweils mit einer falschen slowenischen ID-Card ein Bankkonto. Diese legten sie auch bei der Anmeldung bei der Stadt Ichenhausen vor. Auch bei ihren derzeitigen Arbeitgebern kamen diese Dokumente zum Einsatz, was zu illegalen Beschäftigungsverhältnissen führte. Zudem erlangte der 29-Jährige mit einem gefälschten Führerschein eine Fahrerkarte.
Nach umfangreichen Ermittlungen und eingeleiteten Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen, mittelbarer Falschbeurkundung und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz nahmen die Zivilfahnder die beiden Männer am Donnerstag, 17.11.2016, fest. Die Ermittlungsrichterin erließ am Freitagvormittag Haftbefehl gegen die beiden Männer. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt eigeliefert.