Ichenhausen – Biber von Polizei aus Tornetz befreit

06-05-2013 memmingen stadtbach frauenkirche biber ausflug pöppel new-facts-eu20130507 titelEin in einem Tornetz verfangenen Biber retteten Polizeibeamte am Donnerstag Abend, 20.11.2014. Das Tier hat nun seine Freiheit wieder.
Gegen 19.30 Uhr wurde der Günzburger Polizei mitgeteilt, dass sich auf dem Trainingsgelände des SC Ichenhausen in der Krumbacher Straße ein Biber in einem Tornetz verfangen hat. Vor Ort konnten die eingesetzten Polizeibeamten tatsächlich einen Biber feststellen, welcher sich in einer Notsituation befand, da er sich derart in einem Tornetz verheddert hatte, dass er sich ohne fremde Hilfe trotz seiner scharfen Zähne daraus nicht mehr selbst befreien konnte. Nachdem die Beamten die missliche Lage des Tieres erkannt hatten, zerschnitten diese das Tornetz, um dem Tier seine Freiheit wieder zu schenken und sich einen geeigneteren „Spielplatz“ suchen zu können.
Jedoch wider dem Glauben, dass sich der Biber nun schnellstmöglichst vom Ort des Geschehens entfernt, legte sich dieser erst einmal stark erschöpft auf die Ersatzbank, bevor er sich frisch erholt vom Sportgelände wieder entfernte.

Anzeige