Ichenhausen – 76-jähriger Mann löst Polizei- und Rettungseinsatz aus

31-01-2014_memmingen_bahnhof_bombeneinsatz_rucksack_polizei__poeppel_new-facts-eu20140131_0106

Foto: Pöppel

Zu einem Polizei- und Rettungseinsatz unter Einbindung unterschiedlicher Kräfte kam es am Sonntagnachmittag, 28.02.2016, im Stadtgebiet von Ichenhausen, Lkrs. Günzburg.

Um kurz nach 13 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West die Mitteilung über eine suizidgefährdete und mit einem Messer bewaffnete Person in einer Wohnung in Ichenhausen. Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Günzburg sowie Rettungskräfte machten sich umgehend auf den Weg zur Wohnung im Zentrum von Ichenhausen. Der Betreffende hatte sich zu diesem Zeitpunkt in ein Zimmer des Reihenfamilienhauses zurückgezogen. Der Bereich um die Einsatzörtlichkeit wurde in der Folge abgesperrt, parallel dazu wurde versucht, mit dem Mann in Kontakt zu treten.
Gegen 16.15 Uhr gelang es polizeilichen Einsatzkräften, den 76-jährigen Mann in seiner Wohnung zu überwältigen und ihm das Messer abzunehmen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Eine Unterbringung des Mannes in einem Bezirkskrankenhaus wurde veranlasst.