IAB: Rund eine Million offene Stellen in Deutschland

Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Nürnberg – Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland ist gestiegen: Einer Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge gab es im zweiten Quartal 2014 bundesweit insgesamt 1.064.100 offene Stellen. Das entspricht einem Anstieg von 13,6 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2013. Vor allem in den meisten Industriebranchen sowie in vielen Dienstleistungsbereichen sei die Zahl der offenen Stellen gestiegen: „Damit zeigt sich die aktuelle Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften“, erklärte IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis. Den gut eine Million offenen Stellen standen im zweiten Quartal 2014 knapp 2,9 Millionen registrierte Arbeitslose gegenüber.

„In Deutschland besteht trotz einer hohen betrieblichen Nachfrage somit kein flächendeckender Fachkräftemangel. Engpässe konzentrieren sich vielmehr auf bestimmte Wirtschaftszweige und Berufsfelder“, so Kubis weiter.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige