Hunderte Flüchtlinge helfen als Bufdi in der Flüchtlingshilfe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Von den 1.762 Frauen und Männern, die derzeit Bundesfreiwilligendienst im Bereich der Flüchtlingshilfe leisten, sind 329 Flüchtlinge. Rund 45 Prozent der Flüchtlinge im Bundesfreiwilligendienst leben in Ostdeutschland, berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Mittwochausgabe) und beruft sich dabei auf eine Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion. „Wieder einmal sind es vorwiegend die strukturschwachen ostdeutschen Länder, in denen Bundesfreiwilligendienststellen in der Flüchtlingshilfe entstehen. Ihnen würde es weitaus mehr helfen, wenn sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstünden“, sagte der Ost-Koordinator der Linksfraktion, Roland Claus, der Zeitung.

„Davon hätten auch die Geflüchteten etwas.“ Von ihrem Ziel, in der Flüchtlingshilfe 10.000 Stellen zu schaffen, sei die Bundesregierung überdies noch meilenweit entfernt.

Flüchtling und Sicherheitsmann in einer
Foto: Flüchtling und Sicherheitsmann in einer „Zeltstadt“, über dts Nachrichtenagentur