Hunde-Casting beim BRK in Memmingen

Memmingen + 05.04.2013 + 13-0610

brk-memmingen rettungshundestaffel pressefoto new-facts-eujpg

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) in Memmingen sucht für seine ehrenamtliche Rettungshundestaffel Hundehalter und deren „Spürnasen“, die Interesse an einer Ausbildung zum Rettungshund haben.

In den beiden Sparten „Mantrailing“ und „Flächensuche“ sollen maximal fünf Ausbildungsplätze vergeben werden.

Während in der Flächensuche der ausgebildete Rettungshund jegliche menschliche Witterung im zugeteilten Suchgebiet anzeigt, geht es beim Mantrailing darum, eine spezifische Witterung anhand eines zur Verfügung stehenden Geruchsträgers zu verfolgen.

Die BRK-Hundestaffel „Unterallgäu“ feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Derzeit besteht sie aus 14 Hundeführern mit insgesamt 17 Rettungshunden. Um den Anforderungen bei den im Schnitt ca. 30 Einsätzen pro Jahr in Zukunft noch besser zu genügen, werden Anfang Mai 2013 in einem großen Casting geeignete Hundeführer mit Hund gesucht, die ein Interesse an der Rettungshundearbeit haben.

Am Freitag, den 03.05.2013, gibt es ab 19 Uhr einen Einführungsabend im Rot-Kreuz-Haus, Donaustraße 5-7 in Memmingen. Hier werden die Inhalte der Ausbildung, der zeitliche Aufwand und die Anforderungen an das Team „Mensch – Hund“ vorgestellt. Und natürlich werden alle Fragen der Anwesenden besprochen und beantwortet.

Am Samstag, den 04.05.2013, folgt dann ein zweiteiliger Praxisblock in dem die Hunde mit ihren Besitzern in verschiedenen Stationen zeigen sollen, welche Voraussetzungen für die Rettungshundearbeit mitgebracht werden. Hierbei geht es u.a. darum, Motivierbarkeit, Arbeitswillen und auch Mut und Geschicklichkeit zu beweisen.

Mehr Informationen unter Telefon 0163/7543695 oder im Internet unter www.rettungshunde-mm.de.

Foto: BRK Memmingen

 

Anzeige