HSV entlässt Bruchhagen und Todt

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, Heribert Bruchhagen, ist mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden. Auch Sportchef Jens Todt habe man beurlaubt, teilte der Verein am Donnerstagvormittag mit. „Wir haben uns nach eingehender Analyse der Gesamtsituation zu diesem Schritt entschieden und widmen uns nun der Neuausrichtung“, sagte Vereinspräsident Bernd Hoffmann zur Entlassung Bruchhagens.

Alleinvorstand Frank Wettstein übernimmt die operative Führung der HSV Fußball AG. „Er genießt unser volles Vertrauen“, sagte Hoffmann. Zur Entlassung Todts sagte Wettstein: „Wir wollen uns für die Zukunft neu aufstellen.“ Die aktuellen Aufgaben Todts sollen im Fachbereich Sport aufgeteilt werden. „Wir sind voll handlungsfähig“, so Wettstein. Aktuell steht der HSV mit nur 18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz der Bundesliga.

HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur
Foto: HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur