Hopfen am See – Rauchmelder in Ferienwohnung verhindert vermutlich Großbrand

RauchmelderNachdem am Dienstagabend, 27.12.2016, Feriengäste aus Nordrheinwestfalen ihre Einkäufe in der Küche auf dem Ceranfeld ihrer Ferienwohnung abstellten und diese anschließend verließen, begannen die Einkäufe, unter anderem eine Packung Windeln, an zu brennen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Füssener Polizei schaltete vermutlich der zweijährige Sohn der dreiköpfigen Familie unbemerkt den Herd ein. Dank den installierten Rauchmeldern und dem beherzten Einschreiten des aufmerksamen Personals, sowie der Nachbarn wurde der Schwelbrand schnell entdeckt und die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden verständigt, welche den Brand sofort löschen konnten. Sie waren mit 40 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Durch das schnelle Handeln kamen keine Personen zu Schaden. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.