Honsolgen – Unbekannter verletzt Stute mit Messer – Tier verendet

Symbolbild

Symbolbild

Ein Landwirt hatte seine Pferde am Montag Nachmittag, 09.03.2015, auf einer Koppel neben dem Anwesen in der Hausener Straße in Honsolgen, Lkrs. Ostallgäu.

Als er abends bei Dunkelheit die Tiere in den Stall brachte, fiel ihm auf, dass eine Stute im Bereich der Scheide blutet. Der herbeigerufene Tierarzt stellte eine sehr tiefe Wunde neben der Scheide der Stute fest. Trotz der tierärztlichen Versorgung verendete das Tier kurz darauf wegen innerer Blutungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen muss ein bislang unbekannter Täter dem Pferd die Verletzung mit einem Messer auf der Koppel beigebracht haben.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, ob am Montag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Hausener Straße in Holsolgen gemacht wurden. Bislang sind zwar keine weiteren Fälle bekannt, trotzdem sollen auch künftig verdächtige Fahrzeuge und Personen in der Nähe von Ställen und Weiden der Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0 gemeldet werden.