Holzschwang – Zwei Frauen nach Frontalzusammenstoss schwer verletzt

Lkrs. Neu-Ulm/Holzschwang + 17.09.2013 + 13-1667

17-09-2013 neu-ulm holzschwang hirbisried nu3 unfall wis new-facts-eu20130917 0008Beim Linksabbiegen übersah am Dienstag Morgen, 17.09.2013, eine 78-jährige Pkw-Fahrerin ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die Rentnerin war von Hirbishofen kommend in Richtung Holzschwang (NU3) unterwegs. An der Einmündung Im Grund bog die Frau nach links ab und übersah dabei den Pkw einer 66-jährigen Frau, die vom Kreisverkehr kommend in Richtung Hirbishofen fuhr. Beide Fahrzeuge prallten annähernd frontal aufeinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das abbiegende Fahrzeug um die eigene Achse geschleudert und der entgegenkommende Pkw prallte in die angrenzende Leitplanke. Die Unfallverursacherin wurde schwer am linken Bein verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in die Uni-Klinik nach Ulm verbracht. Die 66-jährige Frau wurde beim Unfall in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen an der Wirbelsäule und an den Beinen.

Die Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ ins Bundeswehrkrankenhaus Ulm geflogen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Totalschaden in Höhe von ca. 22.500 Euro.

Hauptbericht

 

Anzeige