Holzkirch – Sattelzug muss aufwendig geborgen werden

Lkrs. Alb-Donau-Kreis/Holzkirch + 30./31.01.2013 + 13-0193

30-01-2013 holzkirch-lkw-unfall zwiebler new-facts-eu

Eigentlich wollte ein Sattelzugfahrer am Mittwoch Abend, 30.01.2013, mit seinem Laster nur wenden. Dabei kam er von der Straße zwischen Bernstadt und Holzkirch, Alb-Donau-Kreis, ab und blieb stecken. Ein Kranwagen musste ihm zur Hilfe eilen.

Der 60-Jährige hatte sich mit seinem 40-Tonner auf der Fahrt zur Autobahn verfahren. Er fuhr deshalb zwischen Bernstadt und Holzkirch auf den Parkplatz „Im Lonetal“. Aufgrund des starken Regens verkannte er die Örtlichkeit und kam mit den Reifen seines Aufliegers in eine tiefe Wasserrinne. Der Auflieger, beladen mit 20 Tonnen Salz, steckte fest und ragte über den zwei Meter abfallenden Hang. Zur Bergung musste ein Schwerlastkran anrücken, die Straßenmeisterei Langenau sperrte die Kreisstraße am Donnerstag, 31.01.2013, von 9.00 Uhr bis 11.40 Uhr. Laut Polizeibericht entstand nur am Bankett Schaden, der Sattelzug blieb weitgehend unbeschädigt. Nach der Bergung konnte er weiterfahren.

 

Foto: Zwiebler

 

Anzeige