Holzheim – 11-Jähriger mit Softair-Waffe am Auge verletzt

31-03-2014_oberallgaeu_haldenwang_bankueberfall_fahndung_spurensicherung_polizei_poeppel_groll_new-facts-eu20140331_0021Am Samstag Abend, 24.05.2014, gegen 19.00 Uhr, trafen sich in Holzheim, Lkrs. Neu-Ulm, fünf Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren. Hierbei führten sie insgesamt vier Softairwaffen mit.

Es handelte sich um drei MP-Nachbildungen sowie eine Pistolen-Nachbildung. Anschließend versteckten und beschossen sie sich gegenseitig mit Softairkugeln. Dabei wurde ein 11-jähriger Teilnehmer durch eine Kugel am linken Auge getroffen und erlitt dadurch einen Hornhautriss, der in der Augenklinik behandelt werden musste. Über die Schwere der Verletzung liegen derzeit noch keine weiteren Erkenntnisse vor.

Nachbildungen von Schußwaffen gelten als Anscheinswaffen und dürfen nach dem Waffengesetz in der Öffentlichkeit nicht geführt werden.

Anzeige