Holzgünz – Großübung in Lagerhallen der Firma Mang

Lkrs. Unterallgäu/Holzgünz + 09.05.2014 + 14-0662

09-05-2014 unterallgaeu holzguenz joma mang uebung brand feuerwehr johanniter poeppel new-facts-eu titel

Fertigungsbetriebe auf dem flachen Land sind eine Herausforderung für Feuerwehren und Einsatzkräfte, wenn es zum Brand kommt. Aus diesem Grund werden sie in regelmäßigen Abständen beprobt.

Am Freitag Abend, 09.05.2014, wurde die Firma Joma in Holzgünz, Lkrs. Unterallgäu, von den Feuerwehren Schwaighausen, Holzgünz, Ungerhausen und einer Schnelleinsatzgruppe „Behandlung“ der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) besucht. Bei einem Brand bei diesem Objekt würden weit aus mehr Feuerwehren anfahren wie hier am Freitagabend erprobt. Man wollte gerade die Phase des Erstangriffes üben.

Angenommen wurde der Brand in einer Lagerhalle von Dämmmaterial. In dieser Halle waren auch noch Arbeiter vermisst, die durch den Brand verletzt wurden. Unter Atemschutz mussten die Einsatzkräfte sich im dichten Rauch durch die unbekannten Räumlichkeiten vortasten. Von den Verletztendarstellern gingen Hilferufe und Beschimpfungen aus, so dass der Stress auf die Feuerwehrleute noch erhöht wurde. Um das Gebäude herum wurde die Wasserversorgung aufgebaut und mit den Löscharbeiten begonnen. Die Kräfte der JUH kümmerten sich um die Verletzten, die von den Einsatzkräften and die Verletztenablagestelle gebracht wurden. Parallel dazu wurde ein Behandlungsplatz in einem Zelt eingerichtet.

In der Abschlussbesprechung bedanken sich die Verantwortlichen der Firma Mang für den ehrenamtlichen Einsatz der Hilfskräfte.

 

 

Anzeige