Hofreiter warnt CSU: Schwarz-Grün im Bund rückt in weite Ferne

Berlin/München (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die CSU vor ihrem Parteitag in München zur Beendigung ihres „populistischen Ego-Trips“ aufgefordert. Andernfalls rücke eine mögliche Koalition mit den Grünen „im Bund in weite Ferne“, sagte Hofreiter der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Er warf der CSU vor, Ressentiments zu schüren, in Teilen rassistische Sprüche zu klopfen, um am rechten Rand zu fischen.

„Wer die Spaltung unserer Gesellschaft befeuert, will 2017 in eine völlig andere Richtung als wir Grüne“, betonte der Fraktionsvorsitzende der Grünen. Er forderte die CSU-Führung auf, ihren Kurs zu ändern. „Ich will regieren, aber nicht um jeden Preis“, so Hofreiter.

Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur