Höfats – Vermissten erfolgreich mit Winde gerettet

Lkrs. Oberallgäu/Oberstdorf + 05.09.2013 + 13-1582

24-08-2013 tannheim tannkosch-2013 flugzeuge hubschrauber sar luftbilder flieger abflug poeppel new-facts-eu20130824 0407

Mit einem Hubschrauber mit Winde wurde Freitag Nacht ein 45-jähriger Mann aus seiner misslichen Lage im Bereich Höfats befreit.

Donnerstag Abend, 05.09.2013, meldete um kurz nach 22.00 Uhr, ein Mädchen bei der Integrierten Leitstelle Allgäu ihren Vater als vermisst. Die 14-Jährige erklärte, dass ihr Vater am Donnerstag zu einer Tour an die Höfats aufgebrochen und bislang nicht zurückgekehrt sei. Es war ausgemacht, dass sich der Vater um 22.00 Uhr bei der Tochter meldet. Nachdem aber bereits der Sohn gegen 19.00 Uhr den Vater nicht erreichen konnte und nun der Anruf des Vaters ausgeblieben war, ließ die 14-jährige Tochter keine Zeit verstreichen und verständigte die Rettungskräfte. Von Seiten der Polizei wurde ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe mit der polizeilichen Einsatzleitung betraut. Eine groß angelegte Suchaktion im Zusammenspiel zwischen Polizei- und Rettungskräften unter anderem der Bergwacht Oberstdorf und der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West wurde gestartet.
Gegen 23.30 Uhr konnte der Pkw des Vermissten an einem Wanderweg-Parkplatz festgestellt werden. Zunächst wurde dann das Fahrrad des Gesuchten im Bereich einer Alpe aufgefunden. Kurze Zeit später, gegen 01.30 Uhr, konnte die Bergwacht Rufkontakt zum Vermissten herstellen. Im Anschluss wurde der sich bereits im Einsatzraum befindliche Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zur genauen Lokalisierung eingesetzt. Zur Unterstützung war zwischenzeitlich auch eine SAR-Maschine aus Landsberg/Lech angefordert worden. Der Vermisste konnte schließlich in einem Steilhang in nur schwer erreichbarem Gelände aufgefunden werden.
Um 03.30 Uhr dann Entwarnung und Erleichterung: der Vermisste ist gänzlich unverletzt. Er hatte sich die ganze Zeit über an einen kleineren Baum geklammert und festgehalten. Kurz nach 04.00 Uhr erfolgte die Bergung des Vermissten 45-jährigen Familienvaters aus dem Landkreis Ostallgäu. Der Mann hatte sich eigenen Angaben zufolge völlig verstiegen.


Anzeige