Hochrechnung: SPÖ gewinnt Wahlen in Wien

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) hat trotz Verlusten die Gemeinderatswahlen in Wien gewonnen. Die Partei erzielte laut einer ersten Hochrechnung 39,5 Prozent der Stimmen. Dies entspricht einem Minus von rund fünf Prozentpunkten und wäre das schlechteste Ergebnis der Sozialdemokraten in der österreichischen Hauptstadt.

Die rechtspopulistische FPÖ erzielte ihr bestes Ergebnis in Wien und kam auf 30,9 Prozent, ein Plus von rund fünf Prozent. Die FPÖ verfehlte damit ihr Ziel, stärkste Kraft zu werden und den seit mehr als 20 Jahren regierenden Bürgermeister Michael Häupl abzulösen. Die konservative ÖVP verlor rund fünf Prozentpunkte und kommt der Hochrechnung zufolge auf 9,5 Prozent. Da die Grünen ihr Ergebnis mit 11,6 Prozent in etwa halten konnten ist eine Fortsetzung der rot-grünen Koalition im bevölkerungsreichsten österreichischen Bundesland möglich. SPÖ und FPÖ hatten sich in Umfragen lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, dass unter dem Eindruck der Flüchtlingskrise stand.

Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kreuz auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur