Hilferufe im Bergwald westlich von Mindelheim – Zeugen gesucht!

Foto: Pöppel

Foto: Pöppel

Gegen 02.45 Uhr am Sonntagnacht, 26.02.2017 teilte ein Zeuge der Polizei Mindelheim mit, dass er aus dem Bereich Bergwald/Mayenbadweg Hilfeschreie gehört habe. Hinzugerufene Beamte der Polizeiinspektion Mindelheim hörten 201710226_Unterallgaeu_Mindelheim_Vermisstensuche_Hilfeschreie_Rettungshunde_Polizei_Feuerwehr_Poeppel_0016ebenfalls im Bereich Hilferufe, die einer weiblichen Person zugeordnet wurden. Eine genaue Richtung, aus der die Schreie kamen, konnte nicht lokalisiert werden. Die Hilferufe klangen, als kämen sie aus dem Bereich westlich der Mindel und nördlich der Memminger Straße. Aus diesem Grund wurden umgehend zusätzliche Einsatzkräfte alarmiert. Neben der Feuerwehr Mindelheim, dem BRK Mindelheim und einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera war die Suchhundestaffel Schwaben von BRK und JUH mit 51 Hundeführern und 23 Rettungssuchhunden vor Ort, um das Gebiet rund um den Bergwald abzusuchen.

201710226_Unterallgaeu_Mindelheim_Vermisstensuche_Hilfeschreie_Rettungshunde_Polizei_Feuerwehr_Poeppel_0003Bis in die Sonntagmorgenstunden verlief die Suche ergebnislos. Es wurde weder eine hilflose Person gefunden noch konnten Spuren oder Indizien auf eine Straftat festgestellt werden. Deshalb wurde die gezielte Suche am Sonntag gegen 10 Uhr abgebrochen. Zeugen, die Hinweise zu den Hilferufen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mindelheim unter Telefon 08261-76850 zu melden.