Hergensweiler – Bahnschranke wegen tiefstehender Sonne übersehen

Bahnunfall Pol BP new-facts-eu

Symbolbild

Gegen 10 Uhr befuhr am Montag Vormittag, 22.12.2014, ein 49-jähriger Westallgäuer mit einem Pkw die Pfänderstraße von der B12 kommend in Richtung Ortsmitte Hergensweiler, Lkrs. Lindau/Bodensee.

Am dortigen Bahnübergang übersah der Mann – nach derzeitigem Ermittlungsstand wegen der tiefstehenden Sonne – die herabgelassene Bahnschranke, durchbrach diese, und stieß mit dem Auto gegen Waggons des in diesem Moment passierenden Zuges. Dieser leitete sofort eine Vollbremsung ein und blieb ein paar hundert Meter weiter in Richtung Lindau stehen.
Glücklicherweise wurde bei diesem Vorfall niemand verletzt. Der Zug konnte mit den Fahrgästen eine gute Stunde später seine Fahrt fortsetzen, nachdem gegen 11.15 Uhr die Strecke Buchloe – Lindau wieder freigegeben werden konnte.

Der Gesamtsachschaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Neben dem Rettungsdienst und der Lindenberger Polizei waren auch die Bundespolizei Lindau und der Notfallmanager der Deutschen Bahn AG im Einsatz.