Henkel fordert AfD-Co-Chef Adam zum Parteiaustritt auf

Berlin – Mit scharfer Kritik hat der Europaabgeordnete der rechtskonservativen Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD), Hans-Olaf Henkel, auf die Behauptung von Co-Parteichef Konrad Adam reagiert, wonach Bundesparteichef Bernd Lucke seinen Austritt aus der AfD und die Gründung einer eigenen Partei vorbereite. „Erst fordert er meinen Rücktritt, jetzt sagt er Luckes Rücktritt voraus? Der ist völlig von der Rolle“, sagte Henkel dem „Handelsblatt“ (Online-Ausgabe). „Er soll selbst gehen und zwei weitere aus dem Vorstand gleich mitnehmen“, fügte der frühere Industriemanager mit Blick auf Adam, Co-Parteichefin Frauke Petry und Parteivize Alexander Gauland hinzu.

Adam, die Landes- und Fraktionschefschefs Petry (Sachsen) und Gauland (Brandenbrug) gelten als Vertreter des nationalkonservativen Flügels der AfD und sind erklärte Lucke-Gegner.

Über dts Nachrichtenagentur