Hendricks: Energiemarktreformen werden die Rolle von Erdgas stärken

Barbara Hendricks, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barbara Hendricks, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die Bedeutung von Erdgas als wichtiger Bestandteil der Energieversorgung sowie als wesentlicher Partner für die erneuerbaren Energien betont: Die angestrebten Reformen im Energiemarkt würden die Rolle von Erdgas stärken, so Hendricks bei der „Zeit Konferenz Erdgas und Klimaschutz“ am Donnerstag in Berlin. Insbesondere bei der Energieeffizienz von Gebäuden und im Bereich Mobilität sieht Hendricks große Potenziale, mit Erdgas das Klima zu entlasten. Auch zu den zuletzt unbefriedigenden Ergebnissen bei der Reduktion der CO2-Emissionen von Deutschland äußerte sich die Ministerin.

Derzeit sei Kohle konkurrenzlos billig und verdränge Erdgas. „Das ärgert mich“, so Hendricks und verwies auf die Vorteile von Erdgas für den Klimaschutz. „Erdgas ist Teil der Lösung“, sagte auch Bjørn Lomborg vom Copenhagen Consensus Center und mahnte, die Kosteneffizienz stärker in den Blick zu nehmen: „Macht grüne Energien billiger!“. Der Ökonom Ottmar Edenhofer ergänzte: „Wir sind definitiv nicht auf Kurs“. Die Energiewende müsse korrigiert werden, um nachweisbare Erfolge beim Klimaschutz zu erreichen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige