Hellmuth Karasek will nicht mehr bei Quizshows antreten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Hellmuth Karasek will nicht mehr bei Quizshows antreten: Er werde entsprechende Einladungen künftig ablehnen, „weil ich mir nicht mehr so viel merken kann“, sagte der 80-Jährige dem Magazin „Der Spiegel“. „Für ABCD-Fragen würde es vielleicht noch reichen, aber ich will nicht als Volldepp enden.“ Lediglich in einem Ratespiel von Johannes B. Kerner wolle er demnächst noch auftreten, dann sei Schluss.

In den vergangenen Jahren war Karasek immer wieder in Quizshows zu sehen, etwa bei Günther Jauch oder Kai Pflaume. Seine größte Blamage erlebte er in der „5 Millionen SKL Show“. Dort brachte er eine Auszubildende um fünf Millionen Euro, weil er nicht wusste, was für ein Gerät eine Flex ist. „Dafür schäme ich mich heute noch“, sagte Karasek.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige