Heiner Geißler nennt katholische Moraltheologie frauenfeindlich

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Heiner Geißler (CDU) kritisiert die Moraltheologie der katholischen Kirche: „Sie ist frauenfeindlich. Sie verbietet Frauen abzutreiben, gleichzeitig aber dürfen sie nichts tun, um eine Schwangerschaft zu verhindern, etwa die Pille nehmen oder Präservative benutzen lassen“, sagte Geißler der „Zeit“-Beilage „Christ & Welt“. Der frühere Jesuitenschüler greift diese Theologie scharf an, „weil sie Gott für eine Verletzung der Menschenwürde der Mädchen und Frauen in Anspruch nimmt und sich auf Gott beruft, wenn sie die Frauen durch das Verbot der Priesterweihe diskriminiert“.

Dabei habe Jesus auch Jüngerinnen gehabt und diese seien bis zu dessen Tod bei ihm geblieben – „während sich alle Männer aus dem Staub machten und leugneten, Jesus überhaupt zu kennen. Jesus war ein Freund der Frauen“.

Katholischer Pfarrer in einer Messe, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katholischer Pfarrer in einer Messe, über dts Nachrichtenagentur