Heimertingen – Versuchte Erpressung mit Trojaner – Warnung

Lkrs. Unterallgäu/Heimertingen | 10.11.2011 | 11-1364

Bundespolizei LogoNach zwei bislang unbekannten Personen fahndet die Polizei Memmingen nach einer versuchten Erpressung in Heimertingen. Eine junge Frau führte am vergangenen Dienstagvormittag, 08.11.2011, Arbeiten an ihrem Computer durch, als dieser durch den sogenannten, angeblichen, „Bundespolizeitrojaner“ lahm gelegt wurde.

Etwa zwei Stunden später, gegen 10.30 Uhr, standen zwei bislang unbekannte Männer an der Wohnungstür der Geschädigten in der Ringstraße, Heimertingen und forderten diese auf, einen Betrag von 100 Euro zu zahlen. Andernfalls würde ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet. Als die junge Frau nicht auf die Forderung der Männer einging, sondern mit der Einschaltung eines Rechtsanwalts drohte, entfernten sich diese zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die beiden Personen werden wie folgt beschrieben: Erste Person ca. 185 cm groß, schlank, dunkelblonde Haare, trug eine Hochstellfrisur. Zweite Person, ca. 167 cm groß, korpulent, bis zu den Ohren reichendes, schwarzes Deckhaar, schwarzer Vollbart.

Beide Männer waren mit einer beigen Hose sowie einem beigen Kurzarmhemd bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Memmingen unter Telefon 08331/1000 entgegen.

Anzeige