Heggbach – Brand in Behinderteneinrichtung – Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst

27-03-2016_BW_Biberach_Heggbach_Brand_Behinderteneinrichtung_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu039

Foto: Pöppel

 

Am Ostersonntagabend, 27.03.2016, kurz nach 20.30 Uhr, kam es zu einem Brand in der Behinderteneinrichtung in Heggbach, Lkrs. Biberach/Riss. Im Haus Martin, hier waren 66 Bewohner, teilweise Schwerstbehinderte, der Einrichtung untergebracht, kam es zu einem Zimmerbrand im ersten Obergeschoss.

Die automatische Brandmeldeanlage (BMA) hat sofort ausgelöst und die Integrierte Leitstelle Biberach/Riss informiert. Unter Atemschutz wurde ein Großteil der Bewohner aus dem verrauchten Gebäude evakuiert. Mitarbeiter der Einrichtung verbrachten die Behinderten mit Hilfe der Feuerwehr in ein Nebengebäude, wo sie von Notärzten und Rettungskräften untersucht und betreut wurden. Sieben Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden.

Das Gebäude wurde mit Hochdrucklüftern rauchfrei gestellt. Teilweise konnten die Bewohner wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Andere wurden anderweitig in der Wohnanlage untergebracht.

Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen, die Ermittlungen dauern noch an.