HC Maustadt – Generalprobe geglückt, 8 : 3 Sieg gegen SG Bad Bayersoien/Peiting

HC Maustadt + 06.10.2012 + 12-2381

hc-maustadt roland-schraut-memmingen new-facts-eu

(rad) – Der Eishockey-Bezirkligist HC Maustadt hat die Generalprobe für die am 21. Oktober 2012 beginnende Punkterunde bestanden. Bei der SG Bad Bayersoien/Peiting gelang in einem schnellen Spiel am Samstag, 06.10.2012, ein überraschend deutlicher 8 : 3 – Sieg.

Deutlich überraschend deshalb, weil der letztjährige Widersacher in der Bezirksliga West personell gewaltig „aufgemotzt“ in die neue Runde geht. Heuer in der „Süd-Gruppe“, in die Bad Bayersoien zusammen mit Schongau 1b und Hohenfurch umgruppiert wurde. Die Oberbayern waren schon letzte Saison lange Zeit ein harter Gegner im Kampf um die Meisterschaft, erst mit den beiden Siegen (4 : 2 und 6 : 4) konnten sie auf Distanz gehalten wurde. Heuer scheint es Bad Bayersoien wissen zu wollen – mit den oberligaerfahrenen Klaus Müller, Thomas Meier und Matthias Mödl soll ein erfahrenes Trio das Team ganz nach vorn bringen.
Gegen einen starken HC Maustadt hat’s nicht gereicht – auch wenn die Anfangsphase den Gastgebern gehörte. Spätestens nach dem  Führungstreffer durch Ingo Nieder hatten die Memminger die Partie im Griff. Insbesondere im zweiten Durchgang ließen sie ihr Potential aufblitzen und zogen bis zur 40. Minute auf 8 : 1 davon – darunter war ein lupenreiner Hattrick von Jimmy Nagle. In dem schnellen Spiel war die bessere Chancenverwertung der Grün-Gelben entscheidend. Im letzten Drittel kam Goalie Kais Sterzl zu seinem ersten Einsatz, zudem schaltete der HCM  angesichts des klaren Vorsprungs etwas zurück. Die Gastgeber wollten sich vor eigenem Publikum nicht derart „abwatschen“ lassen, spielten nun deutlich körperbewußter  und erzielten noch zwei Treffer zum 3 : 8-Endstand.
Jimmy Nagle (3), Ingo Nieder sowie Martin Löhle, Armin Ullmann und Philipp Hasse erzielten die HCM-Tore im zweiten und letzten Testspiel.
Am 21. Oktober 2012, 18.30 Uhr, beginnt die Punkterunde für die HC Maustadt mit einem Heimspiel: dann kreuzt am Hühnerberg ausgerechnet der Nachbar EC Senden auf, der heuer wieder ein Team in der Bezirksliga an den Start schickt.


Foto: Roland Schraut



Anzeige