Hasselfeldt sieht AfD nicht rechts von der CSU

Berlin – CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt verortet die AfD nicht am rechten Rand des politischen Spektrums. „Die AfD ist eine sehr heterogene Partei. Man kann sie nicht auf ein Rechts-Links-Schema zurückführen“, sagte Hasselfeldt der „Welt“.

Bündnisse schloss Hasselfeldt dennoch aus: „Ich sehe inhaltlich überhaupt keine Basis für eine Koalition mit der AfD – weder im Bund noch in den Ländern.“ Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag rief ihre Partei dazu auf, sich „mit den Inhalten und Personen der AfD“ auseinanderzusetzen. „Eine Partei, die zum Beispiel Grundideen Europas ablehnt, muss man mit Argumenten bekämpfen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige