Haseloff warnt vor zu hohen Forderungen der Türkei in Flüchtlingskrise

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat vor einem zu hohen Preis der EU für eine türkisch-europäische Lösung der Flüchtlingskrise gewarnt. „Der EU-Gipfel war ein wichtiger Schritt zur Wiederherstellung geordneter Verhältnisse“, sagte Haseloff der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Andererseits sind die Lösung der Flüchtlingskrise und die Beziehungen der Türkei zur EU zwei Paar Schuhe. Wir müssen darauf achten, dass der Preis, den die Türkei fordert, nicht zu hoch ist“, sagte Haseloff.

Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur