Hardt: Es wird keine weiteren Sonderregelungen für die Briten geben

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag und Transatlantik-Koordinator im Auswärtigen Amt, Jürgen Hardt (CDU), warnt britische „Brexit“-Befürworter, dass es auch im Falle eines „Leave“-Votums keine weiteren Sonderregelungen für Großbritannien geben werde. In einem Gastbeitrag für den „Tagesspiegel am Sonntag“ schreibt er, es beunruhige ihn, dass sich Wähler von taktischen Überlegungen leiten lassen könnten in der Hoffnung, dass Großbritannien im Falle einer Entscheidung für den „Brexit“ weiter reichende Sonderregelungen erreichen könnte, als es Premierminister David Cameron im Februar gelungen ist.

Fahne von Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur