Hape Kerkeling fordert "Ehe für alle" und kritisiert CDU

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Schauspieler und Buchautor Hape Kerkeling, der erst kürzlich als Delegierter der CDU den Bundespräsidenten mitgewählt hat, kritisiert die Partei, weil sie eine Gleichbehandlung homo- und heterosexueller Paare ablehnt. „Es ist überfällig, dass die `Ehe für alle` endlich eingeführt wird“, sagte Kerkeling, dessen Hochzeit mit seinem Lebenspartner jüngst bekannt wurde, dem „Spiegel“. „Ich finde es beschämend für Deutschland, dass das nicht schon längst geschehen ist.“

Eine Demokratie müsse sich immer daran messen lassen, wie sie mit ihren Minderheiten umgehe. „Also, Frau Merkel, ran an die Buletten“, so Kerkeling. „Das schaffen Sie!“ Auch in der CDU mehren sich die Stimmen für einen Kurswechsel: „Es ist doch zu begrüßen und auch wünschenswert, dass Menschen sich binden und füreinander einstehen wollen“, sagte Nadine Schön, Vizechefin der Unionsfraktion und zuständig für Familienpolitik. „Der Staat sollte dies unterstützen.“ Jens Spahn (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär beim Finanzministerium, hatte jüngst den Wunsch geäußert, mit seinem Partner Kinder zu adoptieren.

Ein schwules Pärchen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ein schwules Pärchen, über dts Nachrichtenagentur