Hannover: Veranstalter stellt Eilantrag gegen Verbot der Hooligan-Demo

Polizei bei einer Demo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei bei einer Demo, über dts Nachrichtenagentur

Hannover – Die Organisatoren der für den Samstag in Hannover geplanten Demonstration mit dem Thema „Europa gegen den Terror des Islamismus“ hat einen Eilantrag gegen das Verbot der Demonstration gestellt. „Der Antragsteller hält das Verbot für unverhältnismäßig“, teilte das Verwaltungsgericht Hannover am Montag mit. Die Polizei hatte die Demonstration, hinter der sie die Bewegung „HoGeSa“ („Hooligans gegen Salafisten“) vermutet, am Montag verboten, da sie gewalttätige Auseinandersetzungen befürchtet.

Ende Oktober hatten mehrere Tausend Anhänger der „HoGeSa“ in der Kölner Innenstadt demonstriert. Trotz eines Großaufgebots der Polizei kam es dabei zu schweren Gewaltausbrüchen, zahlreiche Beamte wurden verletzt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige