Hannover: Polizei evakuiert Nachtzug wegen Bombendrohung

Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur

Hannover – In der Nacht zum Samstag hat die Bundespolizei mehr als 400 Reisende eines Nachtzuges im Hauptbahnhof Hannover wegen einer Bombendrohung in Sicherheit gebracht. In einer anonymen E-Mail, die gegen Mitternacht in einem Call-Center eingegangen sei, sei für 03:00 Uhr am Samstagmorgen die Explosion einer Bombe im Nachtzug von Hamburg nach München angedroht worden, teilte die Bundespolizei mit. Daraufhin sei der Zug in Hannover gestoppt worden.

Nachdem die Fahrgäste den Nachtzug verlassen hätten, sei er außerhalb des Bahnhofs auf Sprengstoff untersucht worden. Es sei jedoch nichts gefunden worden. Die Reisenden seien in der Zwischenzeit teilweise in umliegenden Hotels oder zur anschließenden Weiterreise in einem bereitgestellten Wartezug untergebracht worden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige