Hannover 96 dementiert Abgang von Manager Heldt

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Bundesligist Hannover 96 hat einen Wechsel seines Managers Horst Heldt zum VfL Wolfsburg dementiert. Nach „einem intensiven, internen Austausch und Gesprächen zwischen Martin Kind und Verantwortlichen des VfL Wolfsburg“ sei die Entscheidung gefallen: Heldt bleibe in Hannover, teilte Hannover am Donnerstagnachmittag mit. „Ein Wechsel des Managers zum VfL wird nicht stattfinden.“

Zuvor hatte unter anderem der „Kicker“ berichtet, dass Heldt in Wolfsburg den Posten als Geschäftsführer Sport übernehmen solle. Der bisherige VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe solle freigestellt werden, hieß es. In der Bundesliga-Tabelle steht Wolfsburg derzeit auf Rang 14, allerdings punktgleich mit den nachfolgenden Platzierungen – bis hin zum Relegationsrang 16. Hannover ist mit sechs Punkten Vorsprung vor Wolfsburg auf Platz 13.

Horst Heldt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Heldt, über dts Nachrichtenagentur