Handwerk erhöht Wachstumsprognose kräftig

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das deutsche Handwerk erlebt einen nie dagewesenen Boom. Dies zeigt der aktuelle Konjunkturreport des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), der der „Welt“ vorliegt. Danach ist der Geschäftsklimaindex, der die Lage und die Erwartungen in den mehr als eine Million Betrieben abbildet, auf ein neuen Bestwert gestiegen.

54 Prozent der Chefs beurteilen ihre Geschäftslage als gut, fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Und 92 Prozent rechnen damit, dass sich ihre Geschäfte weiter positiv entwickeln. „Die Handwerkskonjunktur ist auf einem Allzeithoch“, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke den Blatt. Der Verband hebe deshalb seine Wachstumsprognose für 2016 deutlich an: Statt der bisher erwarteten zwei Prozent beim Umsatzzuwachs, gehe man jetzt von einem Plus von 3,5 Prozent aus. Damit wird das Handwerk fast doppelt so stark wachsen wie die Gesamtwirtschaft, für die die Bundesregierung 1,8 Prozent Wachstum erwartet. Die Aussichten für das kommende Jahr bleiben laut Schwannecke gut: „Auch für 2017 erwarten wir wieder ein deutliches Plus von zweieinhalb Prozent bei den Umsätzen.“ Die Zahl der Beschäftigten wird laut ZDH in diesem und im kommenden Jahr jeweils um 15.000 steigen. Insgesamt beschäftigen die rund eine Million Handwerksbetriebe 5,4 Millionen Mitarbeiter.