Hamas bekennt sich zu neuen Raketenangriffen auf Israel

Jerusalem – Die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas hat sich am Montag offenbar zu einer Reihe von Raketenangriffen auf Israel bekannt. Das berichtet die israelische Zeitung „Jerusalem Post“ auf ihrer Internetseite. Demnach wurden am Montagabend rund 100 Raketen auf den Süden Israels abgefeuert.

In der Nacht zum Montag waren bei heftigen Luftangriffen Israels auf den Gazastreifen neun Menschen ums Leben gekommen. Die Hamas hatte Rache für die Opfer der Angriffe angekündigt. Unterdessen begann die israelische Armee mit der Mobilisierung von 1.500 Reservesoldaten für einen möglichen Einsatz im Gazastreifen. Hintergrund der neuen Spannungen war die Entführung und die Ermordung von drei israelischen Jugendlichen sowie der mutmaßliche Rachemord an einem 16-jährigen Palästinenser.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige