Haldenwang – 19-Jährige versprüht ausversehen Tierabwehrspray im Bus

Symboldbild - Pöppel

Symboldbild – Pöppel

Am frühen Sonntag Morgen, 21.03.2015, fuhr eine 19-Jährige mit dem Discobus von Obergünzburg nach Kempten. Sie befand sich mit etwa 50 weiteren Fahrgästen im Bus. In Börwang suchte sie in ihrer Handtasche nach ihrem Handy und versprühte dabei versehentlich Tierabwehrspray, welches sich ebenfalls in ihrer Handtasche befand. Aufgrund des beißenden Geruchs und Atembeschwerden der Mitfahrer musste der Bus zunächst anhalten und die Fahrgäste mussten aussteigen. Zwei der Fahrgäste wurden mit leichten Atembeschwerden mit dem Rettungsdienst zur Kontrolle ins Klinikum Kempten verbracht. Die restlichen Fahrgäste konnten ihre Fahrt nach Kempten mit dem Bus fortsetzen.

Die 19-jährige Frau aus Kempten war legal im Besitz des Tierabwehrsprays. Sie erwartet jedoch eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.