Halblech – Mountainbiker (50) stürzt bei Talabfahrt – RK2 im Rettungseinsatz

KAT Schutz-Ostallgäu-Oberallgäu-Füssem-Forggensee-THW-Feuerwehr-Rettungsdiest-Schiff-Brand-Wasserwacht-Verletzte-11.10.2014-Bringezu-new-facts (698)

Foto: Bringezu

Ein 50-jähriger deutscher Mountainbikefahrer ist am Sonntag Mittag, 12.10.2014, nahe der Staatsgrenze auf der sogenannten „Moser Tour“ gestürzt.

Er hatte auf der Abfahrt an einer Stufe einen in den Weg ragenden Ast nicht erkannt, welcher das Vorderrad blockierte. Durch den Sturz erlitt der Mann Gesichtsverletzungen und wurde vom österreichischen Rettungsdienst per Hubschrauber ins Krankenhaus Reutte gebracht, wo er voraussichtlich in Kürze entlassen werden kann. Schlimmere Verletzungen blieben ihm dank eines getragenen Helms erspart.

Der Unfall wurde zunächst von den österreichischen Kollegen bearbeitet, bis sich herausstellte, dass er sich auf deutschem Staatsgebiet ereignet hat, weshalb die Polizei Füssen zuständig ist.

Anzeige