Gysi für rot-rot-grünen Bundespräsidentschaftskandidaten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach seinem Vorschlag für einen rot-rot-grünen Kanzlerkandidaten hat Ex-Linke-Fraktionschef Gregor Gysi SPD und Grünen auch die Benennung eines gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten vorgeschlagen. „Wenn Herr Gauck nicht wieder anträte, sollten SPD, Linke und Grüne einen gemeinsamen Bundespräsidentschaftskandidaten oder eine Kandidatin vorschlagen“, sagte Gysi den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Wir können österreichische Verhältnisse überhaupt nicht gebrauchen“, sagte Gysi mit Blick auf das Erstarken der AfD. „Ich bin mir sicher, dass wir eine geeignete Persönlichkeit finden könnten.“

Gysi möchte mit einem gemeinsamen Kandidaten auch eine rot-rot-grüne Koalition im Bund vorbereiten. „Wenn sie sich schon in dieser eher einfach zu lösenden Frage nicht einig werden, wird es nicht gelingen, Merkel 2017 abzulösen“, sagte er. Es müsse eine Alternative durch die drei Parteien geben, sonst sei dies ein historisches Versagen.

Gregor Gysi, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gregor Gysi, über dts Nachrichtenagentur