Gutenzell-Hürbel – Brandschutzwoche an der Grundschule

Lkrs. Biberach/Gutenzell-Hürbel + 18.10.2013 + 13-1846

18-10-2013 biberach hürbel grundschule brandschutz feuerwehr-gutenzell poeppel new-facts-eu20131018 titel

Der Umbau der Grundschule in Gutenzell ist abgeschlossen. Die Einrichtungen für den vorbeugenenden Brandschutz sind erheblich verbessert worden und haben Vorbildcharakter. Ausreichend Fluchtwege, Brand- und Rauchschutztüren, eine Brandmeldeanlage (BMA) und ein Sicherheitskonzept haben die Verantwortlichen vom Kreis, der Gemeinde, der Feuerwehr und die Planer umgesetzt.

In den vergangenen Tagen wurden dann auch die Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klassen mit dem Themenbereich Brandschutz und Feuerwehr vertraut gemacht. Angehörige der Feuerwehr Gutenzell-Hürbel brachten den Kindern die Arbeit der Feuerwehr näher. Zeigten die Wirkung von Feuer und Rauch und wie die Feuerwehr diesen Gefahren entgegentritt und wie man sich als Betroffener im Ernstfall verhalten sollte. Der zweite Teil war dann die Besichtigung des Feuerwehrhauses in Gutenzell. Hier durften die Schüler Fahrzeuge und Ausrüstung unter die Lupe nehmen und ausprobieren.

Höhepunkt der Brandschutzerziehungswoche war dann die Abschlussübung am Freitag Nachmittag, 18.10.2013, an der Grundschule. Die Kinder befanden sich in ihren Unterrichtsräumen als sich das Treppenhaus mit Theaternebel füllte. Kurz drauf ein schriller Alarmton, die Rauchmelder haben angeschlagen. Die Lehrer und Kinder wissen jetzt was zu tun ist, geordnet das Schulgebäude verlassen und darauf achten, dass die Klasse komplett ist. Eine Schulklasse im zweiten Stock eingeschlossen. Der Fluchtweg ist verraucht und nicht nutzbar. Die Kinder werden über Steckleitern von den Feuerwehren Gutenzell und Hürbel über die Fenster gerettet. Atemschutztrupps erkunden das Gebäude und kontrollieren jeden Raum, zwei Kinder befinden sich noch im Sanitärbereich. Mit organgefarbenen Fluchthauben können sie in Begleitung der Atemschutzgeräteträgern auf Knien rutschend das Gebäude verlassen.

Die Brand- und Evakuierungsübung hat funktioniert. Schüler, Lehrer und Feuerwehr haben ihre Feuertaufe bestanden.

 

 

Anzeige