Güterbeförderung der Binnenschifffahrt wächst im ersten Halbjahr

Durchfahrtsverbot an einem Fluss, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Durchfahrtsverbot an einem Fluss, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Die Güterbeförderung der Binnenschifffahrt hat im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht zugenommen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Dienstag wurden 112,8 Millionen Tonnen Güter auf deutschen Binnenwasserstraßen transportiert. Dies waren 1,3 Millionen Tonnen beziehungsweise 1,1 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2013. Am stärksten zugenommen hat mit einem Plus von 4,3 Prozent der Versand ins Ausland.

Der Verkehr innerhalb Deutschlands stieg um 3,9 Prozent und der Empfang aus dem Ausland um 0,3 Prozent. Stark rückläufig war dagegen in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres der Durchgangsverkehr mit einem Minus von 9,2 Prozent. Positiver als die Gesamtbeförderung entwickelte sich der Containerverkehr: Hier gab es gegenüber dem ersten Halbjahr 2013 ein Plus von 7,3 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige