Günzburg – Zeugenaufruf der Polizei zum tragischen Flugzeugabsturz

Günzburg | 02.08.2011 | 11-678

_MG_2243Die Ursache für den Absturz einer viersitzigen Sportmaschine am Dienstag, 02.08.2011, gegen 8.10 Uhr, ist am Tag nach dem Unglück weiterhin unklar. Die ersten Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm deuten darauf hin, dass das Flugzeug eher in einem flachen Winkel auf der Wiese einschlug. Weitere Erkenntnisse werden insbesondere von dem Gutachten des Sachverständigen der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung erwartet. Hier wird ein Ergebnis nicht vor dem Ablauf von mehreren Wochen erwartet. Die beiden tödlich verunglückten Männer werden am Donnerstag obduziert, unter anderem um zu erkennen, ob ggf. vorhandene gesundheitliche Probleme des Piloten zum Absturz geführt haben könnten. Ein besonderes Augenmerk wird seitens der Kriminalpolizei auf die Witterungsbedingungen zum Zeitpunkt des Starts / des Absturzes gelegt. Daher werden Personen, die sich am Dienstag den 02.08.2011 um 08.00 Uhr im Nahbereich des Landeplatzes Günzburg-Donauried bzw. der Unglücksstelle aufgehalten haben und Angaben zu den Sichtbedingungen machen können, gebeten, sich unter der Telefon 0731/8013-0 der Kriminalpolizei Neu-Ulm als Zeugen zur Verfügung zu stellen.

zum Hauptbericht

Anzeige