Günzburg – Mann (72) fährt mit Pkw gegen Laternenmast und muss befreit werden

hydraulisches-rettungsgeraet new-facts-eu poeppelNachdem ein Autofahrer am Dienstagmittag, 05.01.2016, in der Tulpenstraße in Günzburg gegen einen Laternenmasten fuhr, musste er von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Über 10.000 Euro Sachschaden.

Der 72-Jährige Autofahrer bog gegen 13.40 Uhr von der Augsburger Straße nach links in die Tulpenstraße ein. Dabei fuhr er aus noch unklarer Ursache die Kurve in einem zu engen Bogen, weshalb er frontal gegen einen Laternenmasten auf einer Fußgängerquerung in der Tulpenstraße fuhr. Durch den Aufprall wurde der Mann, aus dem Landkreis Günzburg, schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Wegen des Verletzungsbildes musste er möglichst schonend aus seinem Fahrzeug gerettet werden, weshalb die alarmierte Günzburger Feuerwehr das Fahrzeugdach mit hydraulischen Rettungsgerät vom Pkw abtrennte. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz blieb glücklicherweise unverletzt.

Für die Dauer der Personen- und Fahrzeugbergung musste die Straße zeitweise gesperrt werden. Die Günzburger Polizei war zur Unfallaufnahme im Einsatz.